Familiy Business

Familienbetrieb 2.0 ...

… oder der Versuch drei Kinder und eine Tischlerei gleichzeitig zu führen.

Ganz ehrlich, das mit der Vereinbarkeit klappt mal gut, mal schlecht, die meiste Zeit wurschteln wir uns müde durch. Was wir aber als Eltern- und Unternehmerpaar gelernt haben ist: Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht. Short-term Goals sind unsere Sache nicht und wer Verantwortung übernimmt – egal ob Kindern, Kund*innen oder Umwelt gegenüber – muss lernen langfristig zu planen und nachhaltig zu handeln. Was uns außerdem beruflich wie privat ausmacht? Unverhandelbare Werte einerseits und eine riesen Portion Flexibilität andereseits.

Unsere Modul Möbel entwickeln wir immer aus unserem eigenen, persönlichen Bedarf heraus und gestalten sie so qualitativ, flexibel und langlebig, wie wir uns das für uns selbst wünschen. Kompromisslos. Gleichzeitig ist es uns eine wahre Herzensangelegenheit maßgeschneiderte Tischlerarbeiten anzubieten. Beratend, planend und ausführend stehen wir euch von Beginn an dabei zur Seite eure individuellen Wohn(t)räume umzusetzen – am liebsten natürlich in heimischem Massivholz.

David Wolfschwenger - Tischlermeister und Problemlöser

Wäre die Eierlegendewollmilchsau ein Möbelstück, David hätte sie entwickelt – oder er wäre zumindest knapp daran. Als begeisterter Massivholz-Tischler und detailversessener Planer läuft er zu Hochtouren auf, wenn es darum geht für unsere Kundinnen und Kunden in kniffligen Situationen und bei außergewöhnlichen Wünschen die individuell optimale Lösung zu finden.

Geht nicht gibt’s nicht – und das merkt man auch an seinen Modul Möbel Serien: Qualitativ, durchdacht, praktisch und flexibel zugleich. Durch die Kombination von traditioneller Tischlerei und moderner CNC-Technologie entstehen unter Davids Händen zukunftsfähige Massivholzmöbel die euch durch alle Lebenslagen begleiten können.

Ausbildung
Fachschule für Tischlerei Hallstatt mit Auszeichnung
Meisterschule für Tischlerei Hallstatt mit Auszeichnung
Meisterbrief (2005)
Studienberechtigungsprüfung für Architektur (2010)
Architekturstudium an der Technischen Universität Wien (2014, BSc)

Corina Wolfschwenger - Generalistin und Netzwerkerin

Als Frau für das große Ganze kümmert sich Corina um alle Belange die im Unternehmen außerhalb des Handwerklichen liegen. Die Querdenkerin versteht selbst Gegensätze nicht als Widerspruch, sondern stets als Potenzial. Ihren eigenen Ansprüchen als Konsumentin folgend sorgt sie bei Modul Möbel Wolfschwenger für nachhaltige, verantwortungsvolle Produktions- und Wirtschaftsbedingungen.

Corina findest du überall dort wo es für die Tischlerei gilt sich mitzuteilen und zu verbinden, zu präsentieren und zu kooperieren. Egal ob Off- oder Online, sie liebt und lebt die persönliche Beziehung zu Kund*innen und Geschäftspartner*innen.

Ausbildung
HTL für Hochbau in Villach mit Auszeichnung (2005)
Studium der Kunstgeschichte Uni Wien (2012, BA)
Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft Uni Wien (2013, Mag.a phil.)

David ist dein Ansprechpartner für ...

  • Planung und Umsetzung von Tischlerarbeiten
  • Kallkulation und Angebotslegung
  • Projekte mit CNC-Technologie, Lohnfräsen
  • Entwicklung Holzverbindungen und Modulmöbel
  • Konfiguration und Bestellung von Modulbetten
  • Materialeinkauf

Corina ist deine Ansprechpartnerin für ...

  • Bestellungen im Webshop
  • On- und Offline Marketing
  • Werbekooperationen
  • Handelskooperationen
  • Nachhaltigkeitsprojekte
  • Umsetzung von Datenschutz

Wer etwas will findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe. (Albert Camus)

Ziege im Heu

Nachhaltigkeit

Ja, eh! Welches Unternehmen spricht heute nicht davon. Wir würden euch gern erzählen, dass wir der super nachhaltigste Betrieb, plastikfrei und selbstverständlich CO2 neutral, zwischen hier und Texas sind. Stimmt aber leider (noch) nicht.

Wir arbeiten allerdings kosequent daran und wollen dieses Ziel erreichen. Schritt für Schritt! Für euch, für uns und vor allem für die Zukunft unserer Kinder! Denn ja, auch wenn man als Konsument*in einiges durch bewusste Kaufentscheidung steuern kann, liegt es in der Verantwortung von uns herstellenden Betrieben nachhaltig und ethisch zu produzieren, transportieren und zu handeln.

Flexibilität

In unsere hoch mobilen und globalisierten Gesellschaft haben sich auch die Anforderungen an unsere Möbel deutlich geändert. Zahlreiche Umzüge in verschiedene Wohnräume und –situationen, häufiger Arbeits- oder Studienplatzwechsel über nationale Grenzen hinaus, Familienplanung und Patchworkkonstellationen erfordern heute leicht zerlegbare, größenvariable und trotzdem belastbare Einrichtungen.

Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht möglichst metallfreie Vollholzmöbel herzustellen, die sich dank eigens entwickelter, innovativer Steckverbindungen oder ausgeklügelten Systemen einfach auf- und wieder abbauen lassen, ohne dabei an Qualität und Stabilität zu verlieren. Und das Beste daran: Durch die Modulbauweise lassen sich die Möbel deiner Lebenssituation laufend anpassen.

Kind im Bett spielend

Nachhaltige Waldbewirtschaftung im Sinne dieses Bundesgesetzes bedeutet die Pflege und Nutzung der Wälder auf eine Art und in einem Umfang, dass deren biologische Vielfalt, Produktivität, Regenerationsvermögen, Vitalität sowie Potenzial dauerhaft erhalten wird, um derzeit und in Zukunft ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Funktionen auf lokaler, nationaler und globaler Ebene, ohne andere Ökosysteme zu schädigen, zu erfüllen.

Bundesforstgesetz: §1 Absatz (3)
Frosch auf Holz

Massivholz

Mit einem wunderbaren, natürlichen Werkstoff wie Holz, scheint das Thema Ökologie eigentlich keine große Herausforderung zu sein. Aber auch europäische Urwälder stehen durch illegale Rodung vor dem unwiederbringlichen Aus. Deswegen verarbeiten wir ausschließlich Massivholz das aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammt.

Unser liebster Holzhändler lagert seine luftgetrockneten Schätze direkt vor unserer Werkstatttür. Das spart zusätzlich noch den Transportweg und somit direkt CO2. Als Ein-Mann-Betrieb hat er zwar kein Öko-Zertifikat, kennt aber die Bauern noch persönlich, von denen er seine Ware kauft.

Das Zirbenholz kommt ohnehin aus der Region aber auch im Großhandel haben wir vertrauensvolle Partner für uns gefunden.